Hilfe vor Weihnachten

131209-KuehboSpende2

Der 15-Jährige Sohn der sechsköpfigen Familie Meierhoff aus Kühlungsborn wollte unbedingt selbst etwas Geld verdienen. Gesagt getan, er trug fleißig Zeitungen aus und so kamen mehr als 200 Euro zusammen. Familie Meierhoff verzichtet auf Hartz IV, nimmt nur die Unterstützung für Kinder und Wohnung in Anspruch, weil sie dem Staat so wenig wie möglich zur Last fallen will. Und jetzt kam vor Weihnachten die Überraschung: Der Verdienst des 15-Jährigen muss auf die Unterstützung für ihn angerechnet und deshalb sofort zurückgezahlt werden. Böser Schreck vor den Festtagen für eine arbeitswillige Familie, die mit jedem Cent rechnen muss. Stefanie Drese – von Roswitha Mehl (r.) auf den Fall hingewiesen – überraschte deshalb mit einer kleinen Spende und versprach, das Thema mit dem Bundestagsabgeordneten Frank Junge zu erörtern. „Wie will man jungen Menschen zum Arbeiten motivieren, wenn sie für ihren Arbeitswillen dann erst etwas erhalten, wenn sie 16 sind? Hier muss an den Bundesgesetzen etwas geändert werden.“ Außerdem dankte sie Silke Meierhoff, dass sie auf das Problem aufmerksam gemacht hat, welches den meisten Politikern gar nicht bekannt ist.

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hilfe vor Weihnachten

Sebastian Constien ist neuer Landrat!

131006-ConstienStefanie Drese und der Bundestagsabgeordnete Frank Junge waren die ersten Gratulanten des neuen Landrats Sebastian Constien.

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sebastian Constien ist neuer Landrat!

Kühlungsborner besuchten Stefanie Drese im Landtag

(Beitrag der Ostsee-Zeitung Bad Doberan vom 20. September)130919-Schwerin2Kühlungsborn – Was verbirgt sich eigentlich hinter den Schlossmauern in Schwerin? Wie funktioniert die Arbeit des Landtags? Gestern forschten 47 Senioren aus mehreren Kühlungsborner Tanzgruppen nach diesen Fragen und fanden auch Antworten. Sie folgten einer Einladung der Landtagsabgeordneten Stefanie Drese (SPD) das Schloss in Schwerin besuchten. Dazu gehört auch der Besuch des Schlossmuseums. Höhepunkt war eine Führung durch den Landtag mit Besichtigung des Plenarsaals und anderer, sonst nicht zugänglicher Bereiche.

In einem ausführlichen Gespräch informierte die Abgeordnete über die Arbeit des Landtages und die Aufgaben der Volksvertreter. Tanzleiterin Roswitha Mehl berichtete: „Voller Erwartungen und Freude sind wir eingetroffen. Der Empfang war toll. Für einige von uns waren die Regularien wie Sicherheitskontrolle ungewöhnlich, aber das gehört eben dazu.“ Die Gäste wurden über die Geschichte des Schlosses informiert, erhielten kleine Geschenke wie Kugelschreiber und durften bis nach oben, um den Ausblick über Schwerin zu genießen. „Wir hatten viele Fragen. Uns war wichtig zu erfahren, warum das Gericht in Bad Doberan geschlossen wurde und ob da noch was geht“, so Roswitha Mehl. „Und wir erfuhren das an einem Kompromiss gearbeitet wird. So könnte ein Rechtspfleger eine Sprechstunde einrichten. Die Wege für uns wären kürzer.“ Interessant war für die Senioren auch zu sehen, wie es in einem Fraktionssaal zugeht. Im Besucherabteil erhielten sie einen kleinen Einblick ins Geschehen. „Wir hatten sehr viele Fragen, auch über die Arbeit der einzelnen Parteien und wie sie sich zueinander verhalten.“ Auch wollten sie wissen, was eigentlich Petition bedeutet. Spannend war auch der Bericht der Landtagsabgeordneten, die aus beruflichen Gründen jüngst in Amerika weilte: „Uns interessierte da vor allem die Arbeit des dortigen Gesundheitswesens und wie in Amerika Politik gemacht wird“, berichtete die Tanzleiterin. „Wir sind sehr glücklich, dass wir das alles hier erleben durften. Schon vor zwei Jahren hatten wir die Idee den Landtag zu besuchen. Aber erst jetzt hat alles gepasst.“ (Sabine Hügelland, Ostsee Zeitung)

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kühlungsborner besuchten Stefanie Drese im Landtag

Herzlich willkommen auf meiner Internetseite

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich danke Ihnen für das Interesse an meiner Homepage und der Arbeit der SPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Wenn Sie Fragen an IHRE Abgeordnete haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf, gern auch auf facebook. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Surfen, freue mich auf Ihre Anregungen und den Kontakt mit Ihnen.

Herzlichst, Ihre

Stefanie Drese

Information:

Der nächste Bürgersprechtag findet statt:

Mittwoch, 13. September, von 14:00-18:00 Uhr

Interessierte BürgerInnen werden gebeten, unter Telefon 038203/731291 einen Termin zu vereinbaren. Das Büro ist i.d.R. von Montag-Freitag von 09:00-13:00 Uhr telefonisch erreichbar. Bitte beachten Sie, dass unser Büro aufgrund der Sommerferien vom 22.07. bis 27.07. und am 31.07. geschlossen ist.

Am 01.11.2016 wurde ich zur Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung berufen. Wenn Sie sich über die Arbeit des Ministeriums informieren möchten, klicken Sie bitte hier.

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Herzlich willkommen auf meiner Internetseite