Herzlich willkommen auf meiner Internetseite

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 4. September wählen Sie den neuen Landtag. Sie entscheiden, wie unser Land regiert wird – und ob Erwin Sellering Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern bleibt.

Nutzen Sie Ihre Stimme! Gehen Sie bitte wählen!

Bodenständigkeit und mecklenburgische Gelassenheit sind mir eigen. Ich bin 39 Jahre alt, in Rostock geboren und im Landkreis aufgewachsen. Von Beruf bin ich Juristin, verheiratet und Mutter von 11-jährigen Zwillingen.

DAFÜR STEHE ICH!

Aus der Arbeit der letzten fünf Jahre als Ihre Landtagsabgeordnete weiß ich um die Dinge, die Sie hier vor Ort bewegen. Umso wichtiger ist es, dass ich mich weiterhin für soziale Projekte, wie die Tafel Bad Doberan, und deren solide Finanzierung engagiere.

Als Kandidatin für den Wahlkreis Bad Doberan I ist es mir besonders wichtig, dass unser „Pfund“, der Tourismus, noch attraktiver und familienfreundlicher wird. Dazu gehört vor allem der Ausbau des Radtourismus.

Zu meiner Person:

In der laufenden Legislaturperiode bin ich Ihre direkt gewählte Landtagsabgeordnete unserer Region. Als stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende habe ich vor allem Verantwortung für die Bereiche des Agrar- und Kleingartenwesens sowie der Rechts- und Europapolitik des Landes Mecklenburg-Vorpommern getragen.

Auch im neugewählten Landtag möchte ich Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Politik sein, denn Politik lebt für mich von offenen Gesprächen, Bürgernähe und dem Verständnis für Ihre Anliegen.

Ich danke Ihnen für das Interesse an meiner Homepage und der Arbeit der SPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.

Wenn Sie Fragen an IHRE Abgeordnete haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf, gern auch auf facebook.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Surfen, freue mich auf Ihre Anregungen und den Kontakt mit Ihnen.

 

Herzlichst, Ihre

Stefanie Drese

 

  Neues: Die nächste Bürgersprechstunde findet statt

am Montag, dem 13. Juni 2016,

von 14:00-18:00 Uhr

in meinem Wahlkreisbüro:

Dammchaussee 3

18209 Bad Doberan

Tel.: 038203 – 73 12 91

Fax: 038203 – 73 12 92

eMail: stefanie.drese.wkb(at)gmx.de

 Ich bitte um vorherige Terminabsprache.

 

 

 

 

 

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Intelligente Lösungen an den Gerichten statt Ruf nach immer neuen Stellen

Stefanie Drese: Konzept der Präsidenten der obersten Landesgerichte gehört in den Rechtsausschuss des Landtags

Eine der größten justizpolitischen Herausforderungen für die nächste Legislaturperiode ist der hohe Altersdurchschnitt im Bereich der Richter und Staatsanwälte. So wird dieser im Jahr 2020 in den neuen Bundesländern bei ca. 59 Jahren liegen. Um Lösungsmodelle zu diskutieren, traf sich die justizpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Stefanie Drese mit Alfried Kampen, Präsident des Landesarbeitsgerichts zu einem Arbeitsgespräch in Rostock. Im Anschluss sagte Drese:

„Die hohe Altersstruktur ist in allen ostdeutschen Bundesländern zu verzeichnen und liegt an der Einstellungswelle nach der Wende. So werden fast 50 Prozent der Richter und Staatsanwälte in den Jahren 2026 bis 2031 altersbedingt aus dem Berufsleben ausscheiden.

Auf diese Entwicklung müssen sich die Länder frühzeitig vorbereiten. Dabei hilft die platte Forderung im CDU-Wahlprogramm nach pauschal 100 zusätzlichen Stellen für Richter und Staatsanwälte überhaupt nicht weiter. Auch Alfried Kampen bestätigte im Gespräch, dass laut Personalschlüssel zurzeit genügend Richterstellen ausgewiesen sind. Vielmehr sind intelligente Lösungen gefragt, um die Pensionierungswelle zu entzerren.

Ich bin deshalb sehr dankbar, dass die Präsidenten der Landesobergerichte dazu eine Arbeitsgruppe gebildet und erste Lösungsansätze entwickelt haben. So stellte Alfried Kampen Grundzüge der Idee vor, den Zeitraum der Pensionierungen von 2026 bis 2031 auf eine Spanne von 2020 bis 2035 zu entzerren. Dies kann erfolgen, indem einem Teil der Richter die Möglichkeit eingeräumt wird, in klassische Teilzeit zu gehen oder mit 63 nur eine halbe Stelle zu besetzen. Wenn sich zwei ältere Richter eine halbe Stelle teilen, könnte die freiwerdende Stelle neu besetzt werden. Andere Richter könnten auf freiwilliger Basis länger arbeiten, wie z.B. in Sachsen.

Der justizpolitischen Herausforderung des hohen Altersdurchschnitts müssen wir Landespolitiker uns zügig stellen. Im Gegenzug sollten wir die wertvolle Zeit nicht mit unfinanzierbaren Wahlkampfforderungen nach Neueinstellungen über den Bedarf hinaus vergeuden.

Deshalb werde ich das Thema in den Rechtsausschuss bringen. Wir sind als Justizpolitiker gut beraten, uns beim Personalkonzept eng mit den Praktikern an den Gerichten abzustimmen.“

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nur durch Maßnahmenbündel kann Krise in der Landwirtschaft gelöst werden

Thomas Krüger/ Stefanie Drese: Russlandtag ist wichtiger Impuls für Normalisierung der Beziehungen

Der Agrarausschuss des Landtags beschäftigte sich heute mit der Krise in der Landwirtschaft. Dazu berieten die Abgeordneten mit dem Bauernverband M-V, dem Bund deutscher Milchviehhalter und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft. Im Anschluss an die Sitzung erklärten die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Stefanie Drese sowie der agrarpolitische Sprecher, Thomas Krüger:

Thomas Krüger:
„Nur durch ein Bündel von kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen kann die Krise der Landwirtschaft im Allgemeinen und die Milchkrise im Speziellen überwunden werden. Oberstes Ziel bei allen Aktivitäten muss es sein, die Liquidität in den Betrieben zu halten.

Genau darauf richtet die Landesregierung einen Großteil ihrer Anstrengungen aus. So gibt es das Angebot des Ankaufes von Ackerflächen durch das Land, mit der Möglichkeit später diese Flächen zu den Kaufkonditionen zurückkaufen zu können. Auch durch eine Pachtstundung für Flächen des Landes und eine Steuerstundung und Neuberechnung der Vorauszahlungen unterstützt Agrarminister Dr. Till Backhaus die heimischen Landwirte.

Von enormer Bedeutung ist, dass auch nach Ende der aktuellen Krise, Marktinstrumente entwickelt werden, die zukünftige Krisen besser abfedern. Eine Krisendemenz darf es nicht geben.“

Stefanie Drese:
„Von hoher Bedeutung für unsere Landwirtschaft ist die Aufhebung der wechselseitigen Sanktionen zwischen der EU und Russland. Ziel muss die Wiederherstellung eines funktionierenden Agrarmarktes sein.

Wir brauchen eine Normalisierung der Beziehungen. Der gestrige zweite Russlandtag, dessen erste Auflage Ministerpräsident Erwin Sellering 2014 gegen viele Widerstände durchgesetzt hat, hat dazu einen wichtigen Impuls gegeben. Die Stimmung und Resonanz auch auf dem Forum Landwirtschaft war sehr positiv und konstruktiv Es ist richtig, den Gesprächsfaden mit Russland aufrecht zu erhalten und auf Dialog statt Konfrontation zu setzen. Das liegt auch im Interesse unserer Landwirtschaft.“

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Russlandtag 2016

Der Russlandtag 2016 in Rostock ist eröffnet, mehr als 600 Teilnehmer – darunter der russische Industrieminister Manturov und unser Ministerpräsident Erwin Sellering – werden vormittags gemeinsam und am Nachmittag in vier Workshops diskutieren. Ein Forum wird die Landwirtschaft zum Thema haben. Darauf freue ich mich natürlich besonders, da ich u.a. Mitglied des Agrarausschusses im Landtag bin.

Stefanie Dreses Foto.
Stefanie Dreses Foto.Stefanie Dreses Foto.Stefanie Dreses Foto.
  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Besuch bei der IG Metall Ortsgruppe Bad Doberan

Am späten Nachmittag Einladung der Ortsgruppe IG Metall Bad Doberan. Hier politischer Diskurs mit den anwesenden Metallern.
Ich danke ganz herzlich für den regen Austausch.

Stefanie Dreses Foto.
  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • PDF
  • RSS-Feed
  • zu den Favoriten
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar